das Forum der SG Fortuna Leißling
 
StartseiteFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 SGL vs. TSV Tröglitz 3:5 (0:3)

Nach unten 
AutorNachricht
Schlesi
Admin
Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 158
Alter : 43
Ort : Leißling
Anmeldedatum : 29.05.08

BeitragThema: SGL vs. TSV Tröglitz 3:5 (0:3)   Do Okt 04, 2012 10:41 am

Und hier mal ein sehr ausfühlicher Spielbericht der Gäste aus Tröglitz....
Wichtige und zutreffende Stellen sind FETTGEDRUCKT hervorgehoben Wink


Am vergangenen Freitag konnten unsere Oldies ihre Erfolgsserie mit dem inzwischen 6. Sieg in Folge fortsetzen, eine durchaus respektable Leistung, welche uns freilich nicht in Selbstzufriedenheit verfallen lassen sollte!
Diesmal traten wir im Weißenfelser Umland, in Leißling, bei einem bisher erst einmal in Tröglitz angetroffenem Gegner, auf einem schmucken Sportplatzgelände an.
Entgegen aller Befürchtungen (warum eigentlich?) waren auch genügend Quantität und Qualität in unseren Reihen- sprich 14 Akteure angereist. Dank auch an die 3 weiteren Spieler, welche trotz anderer Aussichten Verständnis für ihre Rolle als Ersatzspieler ohne Einsatzzeit mitgebracht hatten. Coach Michael Noe' hatte diesmal also eher die Qual der Wahl, aber besser komfortabel als blamabel, denke ich.
Erfreulich auch die Tatsache, dass uns mit unserem erfolgreichsten Stürmer der letzten Jahre, Jörg Holzinger, nach längerer Verletzungspause ein weiterer Torjäger zur Verfügung stand. Im Verein mit Christian Fahr hatten wir da wirklich einen richtig guten Sturm an Bord, der durch Klaus-Peter Kahnt und Roy Hobohm (fehlten beide diesmal arbeitsbedingt) noch erweitert wird und für die Zukunft noch einiges erwarten lässt! Ja, auch Alte Herren haben eine Zukunft, was denn sonst!?
Sofort mit dem Anpfiff konnten wir die Partie bestimmen, übernahmen die Initiative und erspielten uns Feldvorteile und Chancen, welche zunächst noch ungenutzt blieben. Auch die Gastgeber hatten einige spielerisch versierte Leute im Team, die ihrerseits auch immer wieder gut kombinierten, im Abschluss aber bisweilen kläglich versagten.
Unsere Chancen durch Marco Petzold und Christian Fahr wurden zunächst noch vom guten Torhüter der Leißlinger pariert, doch in der 16. Minute war es soweit. Urlaubsrückkehrer Hans-Jürgen Malitte schlug eine hohe Flanke von rechts genau getimt auf Jörg Holzinger, der sich zum Kopfball hochschraubte und souverän ins Eck einköpfte- schulmäßig geradezu! Weil's so schön war, gleich noch ein prima Angriff nur 2 Minuten später: Diesmal war Jörg der Vorbereiter, welcher sich auf der Grundlinie durchsetzte und präzise auf "Fahri" zurück passte. 2:0 - klasse Aktion!
Danach Chancen für Leißling, aber wie bereits erwähnt mit eher suboptimalen Abschluß oder von Jens Renner gehalten. Tolle Aktionen auch weiterhin von uns, so in der 28. Minute zwischen Malitte, Fahr und Holzinger, in der 31. Minute von Fahr (vorbei) und in der 32. Minute von Holzinger (über's Tor). In der 35. Minute mit dem Pausenpfiff war aber endlich das 3:0 fällig, als sich Christian nach Pass von Malitte behauptet und sich seinerseits bei Jörg mit klugen Pass revanchiert.
Gleich nach der Halbzeit erzielte Fahri das 4:0, nachdem sich Hans- Jürgen den Ball durch konsequentes Pressing im Mittelfeld erobert hatte.
Wer nun aber meinte, der Drops sei gelutscht, irrte sich gewaltig! Die Gastgeber besannen sich nun offenkundig endlich auf ihre durchaus vorhandenen eigenen technischen Qualitäten und auch Schnelligkeitsvorteile im Kurzpassspiel, wir hingegen gerieten völlig von der Rolle und ins spielerische Hintertreffen. Vom Mittelfeld kam fast gar keine Entlastung mehr, Andre' Kriesche konnte als Libero die in der 1. Hälfte gezeigte Souveränität nicht mehr auf seine Abwehr übertragen, wir reagierten nur noch. Zum Glück reagierte einmal mehr unser Torwart Jens Renner großartig, parierte mehrere Schüsse der Gastgeber in gewohnt zuverlässiger Manier. Trotzdem erzielten die Leißlinger in der 19. (Stefan Thee)und 20. Minute (David Lampert) 2 Treffer in Folge, drohte das Spiel zu kippen. Nur gut, dass bereits 2 Minuten später Christian Fahr seinen 3. Treffer zum 2:5, was die Gastgeber widerum ein wenig in deren Tatendrang bremste. So kam Torsten Nowotny eher unverhofft als oft zu einer klaren Chance, als er kurz hinter der Mittellinie plötzlich freie Bahn zum Leißlinger Tor hatte. Für seine Verhältmisse beinahe "unaufhaltsam" zog er in Richtung Strafraum auf den Torwart, doch sowohl dem Torschuss als auch den sich anschließenden Abpraller fehlten die nötige Schärfe, um den Weg hinter die Linie zu finden. Schade, wir hätten's unserem "Wodka" wirklich gegönnt. Weitaus kläglicher versagte dann der eingewechselte, sich selbst als Maradonna hochjubelnde Steffen Heinicke, der sowohl in der 30. als auch der 33. Minute 2 glasklare Einschusschancen vergeigte. Naja, wir kennen ja unseren "Abi", der soll dann doch lieber als Schiri agieren, da macht er weniger Schaden, trifft als Feldspieler jedenfalls nicht vom Strand aus den Ozean, soviel ist sicher!
Zwischen diesen beiden Chancen erzielten die Leißlinger den 3:5- Endstand mit trockenem Schuss von der Strafraumgrenze (Thilo Schlesiger). Den sah Jens wohl neben den Pfosten, was aber angesichts des Zeitpunktes 3 Minuten vor Spielende dem Sieg nicht mehr wirklich entgegenstehen sollte.

Es spielten für Leißling:

L.Bürgermeister,Rene Munkelt,L.Siehndel,M.Eifler,Stefan Thee,S.Apel,D.Lampert,N.Schroller,T.Schlesiger,St.Klatte,St.Rehfeld,N.Potzateck,2x Sven ...?,
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
SGL vs. TSV Tröglitz 3:5 (0:3)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SG Fortuna Leißling e.V. :: Sportliches :: Alte Herren der SGL :: Spielberichte 2012-
Gehe zu: